Bienen – bedrohtes Ökosystem

BienenherzZum Thema Bienen möchten wir eine extra Seite erstellen um die Dringlichkeit eines Handlungsbedarfs klarer aufzuzeigen und einen Raum für Koordination und Kooperation zu schaffen.

Denn was uns die hohe Bienensterblichkeit am allermeisten zeigt ist, wie fortgeschritten die Zerstörung des natürlichen Gleichgewichts mit der Natur ist und wie weit wir inzwischen von der – auch uns Menschen innewohnenden – Fähigkeit als Einzelner immer im Bewusstsein des Kollektivs zu handeln, entfernt sind.

Bienensarg

Dank der von Johannes Auersperg gestarteten Initiative „Das Bienenrettungsjahr 2015“ (siehe Homepage beealive) wird die Problematik rund um die Bienen auch vielen Menschen bekannt, die sich damit noch nicht auseinander gesetzt haben.

Jede Person, die teilnehmen möchte, findet hier eine 10 Punkteliste um selber aktiv zu werden. Hier als Pdf zum downloaden:

Außerdem starten wir in Kürze Bewusstseinsfilmabende in Kooperation mit dem Verein Bienenschutzgarten um anhand des Films „Queen of the sun“ (mit deutschen Untertiteln)

und im anschließendem Gespräch diverse Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen:

  • „Konsumenten“ in der Wahl ihres Einkaufs
  • Gartenbesitzer in der Gestaltung ihrer Bepflanzung
  • Landwirte in der Gestaltung Ihres Anbaus und der Düngemethoden
  • Imker in der Gestaltung ihrer Imkermethode
  • alle anderen die sich beteiligen können – Schulen, Gemeinden, Initiativen, Privatpersonen etc.
  • einfache, noch nicht bekannte, allerdings bereits seit 2006 angewendete Methoden um die Bienensterblichkeit zu reduzieren

Aktuelle Termine:

  • Otelo Villach 1.4.2016 um 19h

1.4.2015-19h-im-Otelo-Villach-BIENEN-IN-GEFAHR-Bewusstseinskino-und-Einladung-zur-Handlung

  • Raststation Mochoritsch in Griffen im Schlossbergstüberl 8.4.2015 um 19h

8.4.2015-19h-Mochoritsch-Griffen-BIENEN-IN-GEFAHR-Bewusstseinskino-und-Einladung-zur-Handlung

Wir möchten durch eine vermehrte Aufmerksamkeit auch die Chance nutzen die Seminare, die heuer wieder mit dem Bienenschutzgarten in Pustritz stattfinden sollen, bekannt zu geben und zu bewerben.

So findet am 16.5. wieder ein Baukurs statt, bei dem die Teilnehmer selber ihre Bienenwiegen bauen, die sie dann mit nach Hause nehmen um sich zu beteiligen und uns erinnert, wie Bienen  wesensgemäß  leben:

Da es zu der artgerechten Behausung auch die artgerechte Betreuung gehört gibt es am nächsten Tag die theoretische Einführung zum Umgang mit Bienen und dem Bien – denn Bienen agieren als kollektive Wesen und erinnern uns daran, dass wir diese Fähigkeit auch in uns tragen.

Bitte weitersagen und teilnehmen!

Danke!

  • Im Juni gibt es dann am 13.6. eine Fortsetzung der Theorie in Gmünd und am 14.6. einen gemeinsamen Praxistag in Gmünd.

Diese Termine bitte der hier nachlesen:

Veranstaltungen Bienenschutzgarten

BG009_Inserat_Zeitung_DV

Hier gelangt ihr auf die Seite des Bienenschutzgartens.

Die Broschüre könnt ihr hier anschauen und downloaden:

Bienenschutzgarten_Broschüre

Und hier könnt ihr etwas mehr lesen und auch gleich Mitglied werden, denn nur mit vereinten Kräften wird es uns gelingen die notwendigen Schritte für die Veränderung zu verwirklichen:

Bienenschutzgarten-Konzept-und-Mitgliedsantrag

 

 

2 Gedanken zu „Bienen – bedrohtes Ökosystem

    1. Tja, das ist eine gute Frage lieber Wolfgang…
      Alles ist immer eine Frage von Resonanz …
      Wird es genügend interessierte Teilnehmer geben?
      Wir werden uns mit dem Bienenschutzgarten besprechen …
      Auf jeden Fall können sich Interessenten schon melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.