mehr zu Profil

Auszüge aus meinem Leben und meine Ausbildungen:

Kaltner Petra 027RR13x18Als junge Erwachsene brach ich aus der gewohnten Umgebung aus und begab mich nach Frankreich, um einen Traum zu realisieren, wo ich dann bald „schwierigen Jugendlichen“ und „geistig Behinderten“ in einem Projekt des „miteinander leben“ im Alltag Hilfestellung gab.

Ich habe damals für mich gespürt, dass die Begleitung und Unterstützung von Menschen meine eigentliche Berufung darstellt.

Nach einigen notwendigen Irrwegen bildete ich mich in biodynamischer Körperpsychotherapie in Montpellier aus. Eine fast 5 jährige Ausbildung, die tiefe Prozesse und starke Veränderungen in mir auslöste. Ich gründete im Jahr 2000 meine erste eigene Praxis in meinem Haus in Frankreich, das ich auch vollständig renovierte, da ich schon damals Grösseres plante.

Ich lernte Aspekte des Familienstellens im Institut Bert Hellinger in Grenoble und Noetic Field Therapie in Neuchâtel mit Robert Waterman, eine renommierte Persönlichkeit in Santa Fe, Neu Mexiko. Auch Alain Scohy – Leiter des Paracelsus-Instituts in Agullana, Spanien (ebenso Autor von mehreren Büchern und Zeitschriften)  gehörten in dieser Zeit zu meinen Lehrern. Vor meiner Abreise aus Frankreich war ich zwei Jahre lang Assistentin eines biodynamischen Ausbildungszyklus.

In Österreich absolvierte ich die Grundausbildung zum gewerblichen Masseur, eine Nuad Thai Yoga Basisausbildung und die von Sabine Gruber entwickelte Fusspolarity.

Seminare mit Kiara Windrider, Psychotherapeut und spiritueller Heiler, Buchautor und Weltenreisender halfen mir immer menschliche Prozesse im Laufe des Erwachens besser zu verstehen. Er vermittelte uns die von ihm entwickelte Heilarbeit des „Ilahinoor“, was göttliches Licht bedeutet.

In Basel vertiefte ich meine Liebe zur biodynamischen Arbeit mit der Weiterbildung zur „Alpha Nursing Beratung“.

Die „Feuerlauftrainer-Ausbildung“ mit Walter Honegger absolvierte ich ein Jahr nachdem mir diese Arbeit  von einem hellsehenden Heiler vorhergesagt worden war.

Zuletzt begegnete mir heuer, im Jahr 2014, die von Kurt Zyprian Hörmann entwickelte Arbeit des „MFL“.
„Morphisches Feld lesen“ – mit dieser Ausbildung ermöglicht uns Kurt  mit seinem Team den Zugang zum  uns umgebenden allwissenden (Informations)Feld leicht zu finden und zu nutzen.

Der 2009 absolvierte Zertifikatskurs in Permakultur  schliesst an meine landwirtschaftlichen Jugendambitionen an und fügt der Arbeit im heilerischen Bereich einen ganz praktischen Teil, den wir alle im Alltag lernen und integrieren können, hinzu und hat es ermöglicht das von mir initiierte Projekt in eine strukturierte Ganzheit zu bringen. Denn die innere Gesundheit ohne ein gesundes Milieu um uns und ohne den Gleichklang mit der Natur ist unmöglich!

Ich bin auch Mutter von drei inzwischen volljährigen Kindern und habe selbst einen sehr intensiven Prozess der Selbstauflösung durchlebt und bin daraus sehr gewachsen. Er ermöglicht mir Krisen wahrhaftig von innen zu verstehen – auf gefühlsmäßiger Ebene und ebenso auf der Ebene der Abläufe im Gehirn.

Ich bilde mich ständig weiter, denn Leben ist Evolution.

Ich freue mich sehr, von Ihnen zu hören – weiteres hierzu unter „Kontakt“.

Ich bin seit 2009 Mitglied des VGNÖ – Verein der ganzheitlichen Naturheiltherapeuten Österreich – und seit 2012 auch Inhaberin des Gütesiegels des Vereins. Die Anliegen des VGNÖ ist eine Informationsplattform für Therapeuten und Kunden zu sein. Therapeuten finden hier die nötige Unterstützung für rechtliche Fragen und mehr Vertrauen durch den Austausch miteinander. Kunden kann so professionelle Qualität der Therapeuten vermittelt werden. Wir arbeiten an der Weiterentwicklung des Bereiches „ganzheitliche Gesundheit und naturverbundene Therapien“ und deren offizieller Anerkennung.

 

 

3 Gedanken zu „mehr zu Profil

  1. Guten Tag Frau Kaltner,
    Ich möchte Ihnen folgende Frage stellen: einen meiner Enkel hat während der
    Sekundarschule (ca. 3 Jahre) auf Empfehlung einen Psy. Ritalin genommen.
    Er hat die Einnahme eingestellt und Schwierigkeiten.
    Welche Massnahme zur „Entgiftung“ könnten Sie empfehlen?
    Freundlicher Gruss
    M.Beck Sr

    1. Hallo Herr Beck, ich glaube hierfür wäre ein persönliches Gespräch angebracht, da es immer schwierig ist so pauschal Aussagen zu machen. Natürlich könnte ich einiges empfehlen, aber es ist wichtig alle Aspekte zu berücksichtigen – Körperebene – psychische Ebene – geistig seelische Ebene – das familiäre Umfeld.

      Bitte schreiben Sie mir persönlich an petra@im-einklang-mit-mir.at oder auch per skype petra.kaltner11 oder per Telefon oder whatsapp 0043 664 1273454

      Vielen Dank und bis bald falls Sie noch Tipps oder Unterstützung benötigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.