Vorgeschichte – alles fügt sich

Wie kam es überhaupt zu dieser Entwicklung?

Seit zehn Jahren gibt es in mir, Petra Kaltner, den Impuls ein Zentrum für Heilung und Bewusstsein zu gründen.

Genauer gesagt seit dem 8.10.2005.

vno45gfcst_1

 

In diesem Haus in Frankreich, das ich bewohnte und renovierte und in dem meine Praxis biodynamische körperorientierte Psychotherapie-Praxis (ja in Frankreich durfte ich mich Psychotherapeutin nennen) zu Hause war, entstand diese Absicht…

das Rad des Friedens

 

Alle Teile eines Ganzen zusammen zu fügen, bedeutet Vervollständigung.

Ebendies benötigen wir heute als Menschheit.

Dieses Rad … hat eine Geschichte …

 

Bereits auf der Messe der Nachhaltigkeit im September 2013 in Klagenfurt gab es gemeinsam mit Gottfried Herrmann – Experte im Aufbau ganzheitlicher Organisationsstrukturen – erste Schritte dies der Öffentlichkeit zu präsentieren.

1011642_690817444280479_1232810342_n

 

Wir verkauften Äpfel aus Schirnitz und sprachen über solidarisches Netzwerken. Befragten Menschen, was es ihrer Meinung nach alles braucht – für eine gute Zukunft für alle?!

 

1235154_691599957535561_1055676890_n

 

 

Die Quintessenz für eine allwohlige Zukunft!

 

 

 

1240052_690817607613796_276184116_n1233344_690817654280458_28860112_n

 

 

Hannechristel immer auch stellvertretend für Menschen ihren Alters

 

 

Gespräche …

Resonanzfelder …

Herzverbindung …

 

 

Am 8.10.2015 begann dank der Unterstützung von Andrea Rausch – Marketingexpertin und Leadership-Trainerin und nun auch Buchautorin -die schriftliche Formulierung der Absicht und des Betätigungsfeldes des entstehenden Vereins „Zentrum Quintessenz – das Netzwerk für Pioniere“.

Dies wurde in dieser Form zum ersten Mal auf der Messe Gesund&Glücklich von 13.-15. November 2015 in Klagenfurt vorgestellt.

Und nimmt seitdem immer mehr Form an.

AJ9X4215***Foto von unserem Messestand, den ich mit Sonja Groinig teilte, die mit ihrer Hypnoyoga Praxis ein vom Zentrum Quintessenz gänzlich unabhängiges Projekt lebt.