Nahrungsergänzung – wozu dient das?

Wir beobachten mit zunehmender Sorge, wie zu früh geerntet, zu lange gelagert und transportiert wird, wie unsere Böden durch Monokulturen, Kunstdünger und giftige Pestizide ausgelaugt werden und zu guter letzt die Nahrung zunehmend industrialisiert und mit schädlichen Zusatzstoffen versetzt wird. Unser Essen wird also immer nährstoffarmer. Dazu kommt der steigende, tägliche Stress unserer – ach so modernen Welt – und die ständige Belastung durch Schwermetalle, der sich gar niemand mehr entziehen kann.

Dass die wahren Antworten in grundlegenden Veränderungen auf allen Ebenen zu finden sind, liegt auf der Hand. Diese heissen: Die grossen Zusammenhänge verstehen und ganzheitliche Lösungen initiieren. Diese brauchen Zeit und einen langfristigen Aktionsplan.

Allerdings: Wenn unser Lebensstil, unsere Umweltbedingungen oder gewisse Stressfaktoren uns in Gefahr bringen, nicht mehr im Gleichgewicht zu sein oder dies bereits Realität ist, brauchen wir eine Antwort.

Denn wenn es auch noch nicht in unser offiziellen Medizin verankert ist und gelehrt wird, so gibt es doch immer mehr Erfahrungen und Forschungen, die das, was Hippokrates schon sagte, bestätigen: „Nahrung ist Medizin“ und immer mehr wissenschaftliche Untersuchungen und praktische Beispiele bestätigen heute:
Viele unserer Zivilisationskrankheiten lassen sich durch ausreichende Nährstoffzufuhr enorm verringern.

Der Markt der Nahrungsergänzungen boomt wie nie zuvor und die meisten Menschen sind zurecht misstrauisch. Aus meiner Affinität zu einfachen und naheliegenden Lösungen begegnete mir „Cellin“:

Das Produkt „Cellin“ – entstanden aus der Erforschung der pflanzlichen Naturheilkunde – ist eine Nahrungsergänzung, die der Komplexität der Natur entspricht. Zudem ist Cellin ungezuckert, ohne Süßstoffe und ohne Alkohol und wird ausserdem in unserer Nähe produziert und in Glas und nicht Plastik verpackt, was biologisch und ökologisch Sinn macht.

Es ermöglicht Giftstoffe und Schwermetalle aus dem Körper zu leiten und stattdessen notwendige Vitalstoffe zuzuführen, die in unserer „normalen“ Ernährung oft nicht mehr ausreichend enthalten sind oder durch zu viele Stressfaktoren in erhöhtem Mass benötigt werden.

Aus was besteht nun „Cellin“?
cellinstamperlDer größte Anteil ist kalt gepresster und kalt abgefüllter Aroniasaft, der somit alle Inhaltsstoffe bewahrt, was bei anderen Verfahren, wie Pasteurisierung nicht der Fall ist. Die dunkelviolette Aronia wurde schon von den Indianern Nordamerikas als eine ihrer grossen Heilbeeren verehrt und hat Ihnen ermöglicht so manche schwere Zeit zu überwinden. In Russland wird sie schon seit über 50 Jahren mit sehr interessanten Resultaten verwendet und erlangt nun auch bei uns immer mehr Aufmerksamkeit in der Naturheilkunde. Die Aronia ist eine uralte und sehr intelligente Pflanze, die sich weder düngen, noch zu früh ernten lässt. Ihre Stärke hat ihr ermöglicht alle Eiszeiten zu überleben. Sie erinnert uns definitif an das, was Natur ist.

Und um der Aronia noch mehr Kraft zu verleihen werden Kräuterauszüge aus 39 Kräutern hinzugefügt, die auch schon von Hildegard von Bingen in ihrer Naturheilkunde vielfach erprobt wurden. Die Kräuter  sind es auch, die in der Ernährung unserer heutigen schnelllebigen Zeit meist fehlen. Durch die Zunahme von raffinierten Produkte und die Abnahme der Bitterstoffe sind unsere Leber und Nieren oft überfordert.

Diese lang erforschte Zusammensetzung ermöglicht „Cellin“ uns auf zellulärer Ebene zu unterstützen und fördert somit Selbstheilungskräfte und Selbstregulation und stärkt auch das psychische Gleichgewicht, denn ohne ausreichende Vitalstoffversorgung gibt es keine Erfahrung von Freude.

Foto_Zusammensetzung_Cellin

 

 

 

 

 

 

 

gesundvital

Personen wie Dr.Michaela Döll (Lehrbeauftragte der UNI in Braunschweig – Ernährungslehre, Lebensmittelchemie, Fachbuchautorin) – Autorin von „Gesund und Vital mit Powerstoffen der Natur“ und

Dr. Petra Wenzel (Ärztin, die sich auf Prävention und Vitalstoffergänzungen spezialisiert hat, Buchautorin) Autorin von „Schlau gelaunt“schlaugelaunt

(beide Bücher sind erhältlich im Shop)

führten im Rahmen ihrer Kompentenzen interessante Untersuchungen durch, bei denen „Cellin“ ihre Anerkennung fand – was unter anderem zu diesem in der Networkkarriere erschienenen Artikel führte: Wissenschaftliche Beschreibung der Aroniabeere – Dr.Döll,Prof.Winterhalter.

Auch der Ernährungs- und Darmreinigungsspezialist Jörg Krebber konnte sich bei seinen Kunden von den positiven Effekten von „Cellin“ überzeugen. Jörg Krebber lehrt Kochen mit den fünf Elementen und hat interessante Kochbücher verfasst, die mehr als nur Kochen lehren.

Andreas Jopp (Medizinjournalist Spezialgebiet Ernährungslehre) schreibt in seinem Buch „Risikofaktor Vitaminmangel“:

„Das Problem der Mikronährstoffe ist nicht die Überdosierung von einigen Milligramm, sondern es sind die gravierenden gesundheitlichen Folgen der Unterdosierung. Mit einer optimalen Versorgung mit Mikronährstoffen können Sie ihre Gesundheit am besten erhalten.“ …

risikofaktor

mehr unter www.jopp-online.com

 

 

 

Sie wollen mehr wissen? Dann nehmen Sie einfach mit mir Kontakt auf …

Wichtiger Zusatz: Die Einnahme von „Cellin“ ersetzt keinen Arztbesuch.

Energy Life Cellin – Feel The Power Of Nature:

Erhältlich im Shop oder hier: „Testen Sie selbst!“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.